Full Width Image

IT-INFRASTRUKTUR FÜR DIE ZUKUNFT

Mit Einführung und Betrieb von SAP S/4HANA und anderen ERP-Lösungen der nächsten Generation sind in praktisch allen Unternehmen zwingend auch Investitionen in die IT-Infrastruktur notwendig. Steht bei Ihnen eine ERP-Erneuerung an? Oder ist es generell an der Zeit, Ihre IT-Infrastruktur aufzufrischen? Blicken Sie mit uns über den (Intel-)Tellerrand hinaus und lernen Sie den in der Evaluation neuer Server- oder Storage-Lösungen aktuell und insbesondere im Zusammenhang mit der Einführung von SAP S/4HANA wieder vermehrt auf dem Radar von Unternehmen auftauchenden Hersteller IBM näher kennen.
Plattform für moderne Anwendungen
Zahlreiche Unternehmen haben bereits erfolgreich auf SAP S/4HANA migriert. Viele mehr werden dies in den nächsten Monaten und Jahren tun. Doch welches ist die richtige Hardware bzw. Plattform für diese und andere ERP-Lösungen der nächsten Generation? Es gibt einiges, das für IBM und IBM Power Systems spricht – nicht zuletzt die über 2'200 Unternehmen weltweit, die heute für den Betrieb von SAP S/4HANA bereits auf IBM Power Systems setzen.
Das zeichnet IBM Power Systems aus
  • Höchste Verfügbarkeit und Flexibilität bei sich verändernden Business-Anforderungen
  • Reduktion der Komplexität für die Verwaltung bei gleichzeitig tiefer Total Cost of Ownership (TCO)
  • Praxiserprobt (SAP S/4HANA läuft bereits seit 2015 auf IBM Power Systemen)
  • Zukunftssicher (neue POWER10-Prozessoren und IBM Power Systems für Ende 2021 angekündigt)
  • Hohe Kostenkontrolle und deutlich niedrigere Gesamtkosten, als Sie erwarten werden
Mythen und Fakten
Rund um den Betrieb von SAP HANA sowie HANA-basierten Anwendungen auf IBM Power Systems existieren nach wie vor einige Mythen. Wir bzw. unser Distributor Tech Data klärt auf.
Mythos 1:
IBM Power Systeme sind nicht für den Einsatz mit SAP HANA abgestimmt und optimiert
Mythos 2:
IBM Power Systeme für SAP HANA sind teurer als x86-Lösungen
Mythos 3:
Installation und Betrieb der IBM Power-Server sind aufwändig
Mythos 4:
Die Migration auf SAP HANA on Power ist zu komplex und kostenintensiv
Mythos 5:
SAP HANA on Power kann keinen soliden Kundenstamm vorweisen
On-Premise oder aus der Cloud
Vorteile der WAGNER Power Cloud
  • Keine hohen Initial- und Investitionskosten in neue IT-Infrastruktur
  • Senkung der Betriebskosten und volle Kostenkontrolle dank massgeschneiderten SLAs
  • Freilegung von Ressourcen für andere Aufgaben wie die Weiterentwicklung von Software und Schnittstellen
  • Garantierte Datenhaltung in der Schweiz und persönliche, langfristige Ansprechpartner
  • Zahlreiche zufriedene Kunden aus Industrie, Handel und Logistik sowie der Finanzbranche
Wer sich Gedanken über einen ERP-Wechsel und/oder eine Infrastruktur-Erneuerung macht, landet sehr schnell auch beim Betrieb. Und dabei stellt sich die Frage: Will ich als Unternehmen die business-kritischen Systeme nach wie vor selbst betreiben oder lagere ich deren Betrieb an einen Spezialisten aus? Selbstverständlich ist beides möglich, immer häufiger entscheiden sich Unternehmen aber für den zweiten Weg und die WAGNER Power Cloud.
Storage made simple

Die Datenmengen in Unternehmen steigen und steigen und es ist vorläufig kein Ende in Sicht. Umso wichtiger ist und wird das Thema Storage. Neben seinen Power Systemen ist IBM auch für schnelle, intelligente und kostengünstige All-Flash-Systeme, softwaredefinierte Speicherlösungen sowie moderne und sichere Band- bzw. Tape-Speicherlösungen für Unternehmen bekannt.

All Flash Storage
All Flash Storage

Enterprise-Class Storage zu KMU-Preisen
Bis zu 110 TB in 1U mit Komprimierung
IBM Spectrum Insights Software

Mehr erfahren
Software Defined Storage
Software Defined Storage

Für datengesteuerte Infrastrukturen
Flexibel, kosteneffizient, agil
IBM Spectrum Scale Software mit KI-Funktionen

Mehr erfahren
Tape Storage
Tape Storage

Breites Spektrum: Laufwerke, Autoloader, Bandarchive und virtuelle Bandsysteme
LTO Ultrium 9 Technologie mit bis zu 45 TB pro Kassette
IBM Spectrum Archive Software

Mehr erfahren
Referenzen

Folgende Referenzen dürfen wir im Bereich IBM unter anderen zu unseren Kunden zählen:

Avesco

ELCO

Fritz Meyer

Baumaterial GIBA

Hoffmann Neopac

Planzer

TBS

Mehr zum Thema